Alfred Klarmann, Dipl. Sozialpädagoge (FH)

Jugendsozialarbeit an Schulen

Auseinandersetzungen mit Mitschüler*innen? Ausgrenzung? Mobbing? Schwierigkeiten mit dem Lernstoff? Neu an der Schule? Stress zuhause?

Der Schulalltag kann manchmal für Kinder und Jugendliche sehr belastend sein!

Wenn Ihr Unterstützung wünscht, oder ein vertrauliches Gespräch, könnt Ihr Euch (fast) jederzeit an uns wenden.

JaS unterliegt der Schweigepflicht! Nur mit Eurer Zustimmung werden wir Infos an andere Personen (sogenannte „Dritte“) weitergegeben.

Unsere Unterstützung umfasst u.a.:

  • Ein offenes Ohr für Eure Anliegen und Probleme
  • Einzelgespräche, Beratung und Coaching von Schüler*innen und Eltern
  • Moderation zwischen Kindern (Jugendlichen), Schule und Eltern
  • Vermittlung von externen Hilfeangeboten (Jugendhilfe, Beratungsstellen …)

Die Kontaktaufnahme kann auch durch Eltern oder Lehrer*innen erfolgen.

Aber auch wir als JaS werden aktiv auf Eltern zugehen, wenn Probleme bei einem jungen Menschen offensichtlich geworden sind, die nur gemeinsam bearbeitet werden können. Dazu sind im Bedarfsfall sowohl Abendtermine, als auch Hausbesuche möglich, um berufstätigen Eltern einen Beratungstermin zu ermöglichen.

 

Lehrkräfte können die JaS auf Kinder oder Jugendliche aufmerksam machen, die Hilfe benötigen. Aber sie können auch für sich selbst Unterstützung  holen, z. B. durch

  • Einzelfallbetreuung/ Verhaltensbeobachtung in Klassen
  • Kooperationsgespräche nach Bedarf mit Klassenleitung, Eltern, Leitung OGTS, MSD oder sonstigen Fachkräften.
  • Klassen- oder Gruppenprojekte

JaS ist ein freiwilliges und kostenfreies Angebot der Jugendhilfe, das direkt an der Schule als Schnittstelle zwischen Kind, Schule, und Familie arbeitet.

Sie kann dazu beitragen, soziale oder persönliche Beeinträchtigungen zu bewältigen, und dadurch stärker zu werden (s.a. § 13 SGB VIII,  früher: Kinder- und Jugendhilfe-Gesetz).

Bei Hinweisen auf Gefahren für das Kindeswohl müssen wir  zuständige Stellen (z. B. Eltern, Lehrer*innen,  Amt für Kinder, Jugend und Familie) informieren / hinzuziehen.

Kontakt:

  • Telefon:  09374 9796 822
  • über die Schulcloud
  • Email: alfred.klarmann@lra-mil.de
  • Erreichbar täglich von 8:15 bis 12:20 Uhr und nach Vereinbarung